AGNU Haan e.V. - Pressemitteilungen

AGNU versucht Windrad für Haan zu retten

Frank Wolfermann

Die Resonanz auf unsere Veranstaltung unter obigen Motto am 5. Mai 1997 war sehr groß und ermutigt, uns weiter für den Erhalt des Windrads einzusetzen. Inzwischen haben wir mehr als 35 Rückmeldungen von Interessierten, die alle bereit sind, Geld für den Erhalt zu investieren.

Und hier noch einmal die Grundgedanken: Es wird eine „GbRmbH" (Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit beschränkter Haftung) gegründet. Mit dem eingebrachten Gesellschafterkapital soll die Hälfte des erforderlichen Kapitals (erste grobe Schätzungen gehen hierbei von weniger als 1,2 Millionen DM aus) aufgebracht werden. Die andere Hälfte soll durch einen Kredit abgedeckt werden, mit Bund- oder/und NRW-Fördermitteln. Ob hierdurch eine gute Rendite erzielt werden kann, wie es bei anderen Betreibergesellschaften der Fall ist, sollte nicht unbedingt an erster Stelle stehen. Wichtig ist es, das Windrad für Haan oder Umgebung zu erhalten und somit CO2-Emissionen zu reduzieren

Beim nächsten Treffen

am Montag, dem 16. Juni 1997 um 19:30 Uhr

im AGNU-Haus an der Erkrather Straße 39.

werden wir über den neuesten Stand berichten und über die Gründung der GbRmbH beschließen.

Alle, die am Erhalt des Windrads für Haan interessiert sind, sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Weitere Informationen bei:

Frank Wolfermann

Am Bandenfeld 28

42781 Haan

Stand: 27.12.03