Finanzierung

Gesamtkosten:                           197.397 Euro (ohne Mehrwertsteuer)

KfW-Kredite:                            109.750 Euro

REN-Zuschüsse:                          26.340 Euro

Eigenkapital:                                61.307 Euro (Gesellschafteranteile und Gewinne in 2003/4)

Daten der Anlage

Installierte Leistung des Solargenerators: 39,6 kW

Photovoltaikmodule: 250 Stück Kyocera KC 120-1 a 120 Wp bzw. 1 qm und (seit Oktober 2004) 60 Stück Scheuten Multisol á 160 Wp

Wechselrichter: 5 Stück SMA Multistring 5000 und (seit Oktober 2004) 2 Stück SMA SWR 4200

Jährliche Energieerzeugung: ca. 31.680 kWh

Vergütung pro Jahr bei 0,481 € (für 20 Jahre garantiert durch das "Erneuerbare Energie-Gesetz" – EEG) = 11.544.- € plus seit Oktober 2004 für die Erweiterung bei 0,574 € = 4.408 €, gesamt also 15.952 €

Flachdachaufständerung im Winkel von 30 Grad

Überbaute Fläche der Anlage (mit Zwischenräumen, um eine gegenseitige Beschattung selbst bei niedrigem Sonnenstand zu vermeiden): ca. 930 qm

Gesamtgewicht: 5.600 kg (ohne Erweiterung)

Insgesamt wurden 1.800 m Kabel in 290 m Rohr (ohne Erweiterung) verlegt, die für den Anschluss an das Netz und für die Verkabelung der Module notwendig waren.

Kleinteile

Für die Aufständerung wurden folgende Anzahl von Kleinteilen verbraucht (ohne Erweiterung):

925 M8 Muttern in V2a Edelstahl

460 M8 x 20 mm Schrauben in V2a Edelstahl

650 5.5 x 65 selbstschneidende Bohrschrauben in V2a Edelstahl

250 Befestigungsplatten mit M8 x 20mm Gewindebolzen in Edelstahl

520 4 qmm Quetschkabelschuhe für den Anschluss der Module

15 Flaschen "Apfel-Schorle" der Haaner Felsenquelle

Hier finden Sie weitere Informationen über die Entwicklung der Bürgerenergie

Hier können Sie die wichtigsten Dokumente als PDF-Dateien von unserer Homepage laden:

Stand: 12.10.2004